„Steine, Steine, nichts als Steine“

Meist fängt es ganz harmlos an: bei einem Strandspaziergang oder im eigenen Garten sieht man einen sonderbaren Stein und hebt ihn auf. Seine regelmäßige Form und das Muster lassen vermuten, dass es sich bei dem Fund um etwas Besonderes handelt. Man fragt und forscht, und schließlich ist das Rätsel gelöst: es ist ein Seeigel aus der Kreidezeit, ca. 65 Millionen Jahre alt. Dieses Fossil bildet den Grundstock zu einer Sammlung.

Die GEO-AG Kiel ist eine Arbeitsgemeinschaft von „steinreichen“ Hobby-Sammlern mit unterschiedlichen Interessenschwerpunkten. 

Ziel der GEO-AG Kiel ist es, Fossilien, Gesteine und Mineralien zu bergen, zu sammeln und zu erhalten.

 

 

Wer sind wir?

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind zwischen 10 und 80+ Jahre alt. Es finden sich hier Begeisterte zusammen, die sich für die Entstehung der Erde und die Entwicklung des Lebens interessieren und Spaß an allen Facetten der Geologie und Paläontologie haben.

 

Wofür interessieren wir uns?

Da gibt es Fossiliensammler, die ins Urmeer abtauchen, Strandstein-Begeisterte, die ihr Betätigungsfeld an der Küste finden und Mineralogen, die die Welt der Kristalle erforschen. Bernstein-Liebhaber sind auf der Jagd nach vergangenem Leben im fossilen Harz und die Artefakt-Sammler auf der Suche nach Steinwerkzeugen. Und dann sind da noch die „Schleifer“, die einem einfachen Stein wunderbare Farbspiele durch Schleifen und Polieren entlocken können.

 

Was machen wir?

Bei unseren wöchentlichen Treffen können wir Erfahrungen und Kenntnisse austauschen. Um eine Sammlung aufzubauen, müssen die eigenen Funde geborgen, präpariert und bestimmt werden. Dazu besteht die Möglichkeit, Präparationsgeräte der GEO-AG Kiel zu benutzen. Eine eigene Fachbücherei mit ca. 600 Titeln steht den Mitgliedern zur Ausleihe zur Verfügung. Es finden regelmäßig Präparations- und Bestimmungsabende statt.

Unsere Exkursionen umfassen hauptsächlich Tagestouren in Schleswig-Holstein, z. B. Geschiebefundstellen an der Küste sowie in Kies- und Kalkgruben. Es stehen aber auch mehrtägige Sammeltouren auf dem Programm.

Besuche von Museen, Ausstellungen und Vorträgen sind ebenfalls feste Programmpunkte. Die GEO-AG Kiel veranstaltet einmal jährlich eine eigene Hobby-Börse, bei der Mitglieder und befreundete Sammler Dubletten anbieten können. Auf den Fossilien- und Mineralienbörsen in Rendsburg und Hamburg ist die Gruppe stets mit einem Bestimmungs- und Informationsstand dabei. In zahlreichen Sonderausstellungen wurden die schönsten Stücke aus den Sammlungen der Mitglieder schon gezeigt.

Börse

Die fast jährlich gegen Ende März stattfindende Hobby-Börse befasst sich mit Fossilien, Mineralien, Bernstein, aber auch mit Meteoriten, Sternschnuppen, Edelsteinen im weitesten Sinne und Relikten der Steinzeit.

Bemerkenswert ist die immer wiederkehrende Ausstellung eines Mitgliedes, das Steine aller Art sägt, schleift und poliert.
Die Schönheit der Anschliffe ist erstaunlich. Mancher Betrachter würde nicht glauben, dass es sich bei einem "edlen Stück"
nur um eine "Klamotte" des Ostseestrandes handelte.

Die Börse versteht sich nicht als "Trödelmarkt vergangener Zeiten", sondern als Möglichkeit, "sein Hobby" und damit erworbenes Wissen und Können zu präsentieren.

Als reine Hobby-Veranstaltung trägt und finanziert sich diese Hobby - Börse allein durch die Mitglieder der GEO-AG und ihren Einsatz.