Der Verein

Die GEO-AG ist nicht nur ein Verein, um "einem Hobby" nachzugehen. Sie ist ein Gemisch unterschiedlicher Neigungen, die alle mit der Geologie, der Paläontologie und angeschlossenen Nebenfächern in Verbindung stehen.

Es finden sich Begeisterte unterschiedlichster Berufe einträchtig zu den verschiedenen Fachrichtungen zusammen, wie Fossiliensammler, Mineralogen, die die Welt der Kristalle erforschen oder Bernsteinsammler auf der Jagd nach vergangenem Leben im Bernstein, auch Artefakt-Sammler auf der Suche nach Steinwerkzeugen und "Schleifer", die einem einfachen Stein aus dem Geröll wunderbare Farbspiele durch Schleifen und Polieren entlocken können.

Das Wichtigste soll dabei aber nicht vergessen werden: Gemeinsamkeit!

Die seit 1946 bestehende Geologisch-Paläontologische Arbeitsgemeinschaft in Kiel ist ein Zusammenschluss von Hobby-Paläontologen. Ziel der AG ist es, Fossilien zu erschliessen und zu erhalten, und auf wöchentlichen Treffen und gemeinsamen Exkursionen die Kenntnisse der Mitglieder zu erweitern sowie deren Sammlungen auszubauen.

Die Treffen finden an jedem Donnerstag (ausser in den Schulferien) ab 19.15 Uhr im Übungsraum 22 des Mineralogisch-Paläontologischen Institutes der Universität Kiel statt.

Auf jedem zweiten Treffen wird ein bestimmtes Thema der Geologie oder Paläontologie durch einen Vortrag o.ä. behandelt. An den dazwischenliegenden Abenden treffen sich die Mitglieder zum Erfahrungsaustausch.

Die Vortragsthemen stehen unter einem über einen längeren Zeitraum verfolgten Oberthema (z.B. ein Gang durch alle Zeitepochen vom Kambrium zum Quartär), unterbrochen von jeweils aktuell sich ergebenden Themen. Allen Mitgliedern steht eine eigene Fachbücherei mit über 500 Titeln im Übungsraum zur Verfügung.

Die Anschaffung von Neuerscheinungen erfolgt auf Vorschlag der Mitglieder. Die Mitglieder erhalten Hilfe bei der Aufarbeitung ihrer Funde durch speziell abgehaltene Präparations- und Bestimmungsabende, sowie durch die Möglichkeit, Präparationsgeräte der AG (z.B. Steinsäge oder Elektrostichel) zu benutzen.

Gemeinsame Exkursionen umfassen hauptsächlich Tagestouren innerhalb Schleswig-Holsteins (z.B. Fehmarn, Helgoland, Itzehoe und Geschiebefundstellen an der Küste und in Kiesgruben). Weitere gemeinsame Unternehmungen sind Besuche von Ausstellungen, Vorträgen und Fossilienbörsen (z.B. Osnabrück, Rendsburg oder Hamburg). Aber auch selbst organisierte Ausstellungen und Börsen gehören zum Programm der AG.